1918 EINE ERHEBUNG


Laßnitzhaus
Donnerstag, 25. Oktober 2018 19:30
Konzerte 2018/2019

„1918EINE ERHEBUNG“
Idee und Regie Hans Hoffer

25. Oktober 2018, 19.30 Uhr, Laßnitzhaus

Am 19. Oktober 1918, 23 Tage vor dem Zusammenbruch der Monarchie und dem Ende des 1. Weltkrieges wird Deutschlandsberg von Kaiser Karl zur Stadtgemeinde erhoben. Es gibt kein Geld für eine Urkunde, auch kein Geld für eine Festsitzung oder gar ein Volksfest. Die massive Einquartierung von an die 2.000 Soldaten beansprucht alle vorhandenen Ressourcen.

Vier junge Komponisten von der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz setzen sich mit dieser besonderen Situation der Stadterhebung künstlerisch auseinander. Erklärtes Ziel ist es das Geschichtsbewusstsein für die eigene Stadt mit dem Heute zu verbinden. Mit einem spektakulären Musiktheater-Festakt wird unter Einbindung der örtlich-kulturellen Verbände sowohl die fehlende Urkunde, als auch das Fest zur Stadterhebung nach einer „hundertjährigen Wartefrist“ nachgeholt.

Das Gesamtereignis wird als Live-Stream in die „Welt“ gesandt und danach als digitale Urkunde auf immerwährende Zeit zur Verfügung sein.

Eine Uraufführung des Kulturkreis Deutschlandsberg im Rahmen von "100 Jahre Stadterhebung" in Zusammenarbeit mit der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (Institut für elektronische Musik und Akustik). Mit dem Ensemble "Schallfeld" Graz, Franziska Baumann (voice), der Bewegungsgruppe des Theaterzentrums, der Bläsergruppe der Musik- und Kunstschule Deutschlandsberg und der Stadtkapelle Deutschlandsberg.

Infos / Kontakt:
T: 0664 / 415 46 52
www.kulturkreis.at





© Kulturkreis Deutschlandsberg | Hauptplatz 35 | 8530 Deutschlandsberg | Tel:+43 (3462) 35 64
| www.kulturkreis.at