Herbert Schuch - Klavier


Musikschule Deutschlandsberg
Sonntag, 03. Juni 2018 18:00
24. Klavierfrühling

Franz Schubert (1797 - 1828)
- Sonate B-Dur D 960
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
- Sonate B-Dur op. 106 „Große Sonate für das Hammerklavier“

Der Pianist Herbert Schuch hat sich mit seinen dramaturgisch durchdachten Konzertprogrammen und CD-Aufnahmen als einer der interessantesten Musiker seiner Generation einen Namen gemacht. 2013 erhielt er den ECHO Klassik für seine Aufnahme des Klavierkonzerts von Viktor Ullmann sowie Beethovens Klavierkonzert Nr. 3. 2014 erschien die aufsehenerregende Solo-CD „invocation“ mit Werken von Bach, Liszt, Messiaen, Murail und Ravel. Mit diesem Programm war er in Klavierabenden u.a. bei den Salzburger Festspielen, dem Musikfest Stuttgart, der Frauenkirche Dresden und in der Philharmonie Berlin zu erleben. Anfang 2017 erschien eine Klavierduo-CD mit Gülru Ensari mit Werken von Brahms, Hindemith, Stravinsky und Özkan Manav.

Herbert Schuch arbeitet mit vielen führenden Orchestern und den wichtigsten Dirigenten zusammen, in jüngster Zeit u. a. mit dem Orchester des Mariinsky Theaters unter Valery Gergiev im Münchner Gasteig, mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin in der Berliner Philharmonie, mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra, im Washingtoner Kennedy Center und mit den Münchner Philharmonikern. (2017/18 steht u.a. sein Debut in der Elbphilharmonie auf dem Programm.)

Herbert Schuch wurde 1979 in Temeschburg (Rumänien) geboren und übersiedelte 1988 nach Deutschland, wo er seither lebt.